Münzen und Medaillen richtig pflegen und reinigen

posted in: MA-Shops News | 0

Wer Münzen und Medaillen in einem der MA-Shops erworben hat, wird sich kaum vorstellen können, schlecht damit umzugehen und Wertminderungen in Kauf zu nehmen. Darum geben wir Ihnen heute wichtige Tipps, wie Sie den Wert Ihrer 10Schönheiten erhalten und Prägungen sichtbar bleiben.

Vorsicht vor allem beim Reinigen!

Bitte geben Sie vor allem beim Reinigen Ihrer Wertgegenstände viel Acht. Hier können Sie schnell mehr kaputt machen, als ihnen lieb ist. Eine falsche Behandlung kann Münzwerte auf die Ewigkeit zerstören. Darum beachten Sie bitte folgende Tipps:

  • Goldene Münzen brauchen Sie gar nicht reinigen!
  • viele moderne Gedenkmünzen sind so verarbeitet, dass sie nicht gereinigt werden müssen
  • häufig reicht ein leichtes Seifenbad um kleine Verunreinigungen zu entfernen
  • Umlaufmünzen, die grob verschmutzt sind, können mit Zitronensaft oder Natron relativ schonend behandelt werden
  • Ein Silbertauchbad kann ihnen helfen, um Silbermünzen aufzuhellen, die über die Zeit fleckig wurden – funktioniert nicht bei Polierte Platte-Münzen.
  • bitte behandeln Sie stets jedes Metall getrennt voneinander
  • sind Sie sich noch unsicher mit der Behandlung, probieren Sie diese vorher an den Stücken mit dem geringstem Wert aus
  • möglichst wenig Reinigen – jede Form der Abnutzung kann sich negativ auf den Wert auswirken
  • Berühren Sie die Münzen stets am Münzrand, um die Prägung nicht zu beeinträchtigen

Patina: Bitte nicht entfernen

Patina ist die natürliche Schicht auf Münzoberflächen, die durch dessen Oxidation entsteht. Sie bildet je nach Metall einen grünen bis braun-schwarzen Farbton auf der Münze uns ist ein eindeutiges Zeichen für die Echtheit einer sehr13 alten Münze. Besonders bei alten Kupfermünzen ist die Patina besonders auffällig. Eine Antike Münze wird daran am leichtesten erkannt. Darum gilt für die meisten Münzen, dass beim Versuch der Reinigung die Patina schnell beschädigt werden kann und damit ein unheimlicher Wert zerstört werden kann. Ihr eventueller Wunsch, die Münze zu verschönern kann dadurch richtig daneben gehen.

Auch wenn die Regel nicht immer gilt: Der erfahrene Sammler wird für die Münze mit Patina mehr Geld zahlen, als für die sauber polierte.

Das vorsichtige Reinigungsbad

Sollten Sie keine andere Lösung sehen, als ihren Münzen ein Reinigungsbad zu unterziehen, dann verwenden Sie eine sanfte Seife oder Geschirrspülmittel und erstellen damit ein Bad für Ihre Münzen. Gold sollten Sie möglichst nicht reinigen, da das Metall sehr weich ist.

Sonst gilt es vor allem zu berücksichtigen, dass während des 30-minütigen Bades unter mehrfachen Wendens keine Metallarten vermischt werden und Münzen stets vorsichtige am Rand berührt werden. Das abputzen nach dem Bad hat mit allergrößter Vorsicht zu erfolgen, um keine Prägung zu zerstören.

Münzen richtig aufbewahren in Alben und Kassetten12

Bei der Aufbewahrung ihrer Münzen sind verschiedene Bedingungen von Ordnung bis Sicherheit zu berücksichtigen. Sofort klar wird, dass Münzen auf keinen Fall lose in einer Kiste gelagert werden sollten, da die Reibung bei der Bewegung der Kiste oder der Münzen stets zu einem leichten Abrieb der Münzen führen würde. Dieser Wertverlust ist leicht durch entsprechendes Münz-Zubehör zu verhindern.

Sorgen Sie für einen eher trockenen Aufbewahrungsraum, der möglichst geringen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Wir möchten auf keinen Fall, dass unsere Münzen durch Kondensation beschädigt werden. Verzichten Sie dementsprechend auf Fensterbänke oder wechselnd beheizte Zimmer bei der Lagerung.

Wenn Sie Münzen in einer Kapsel oder Münzrolle erhalten, so empfehlen wir, diesen gesonderten Schutz beizubehalten. Dazugehörige Echtheitszertifikate bitte in der Nähe sortiert aufbewahren, um die Ordnung zu halten.