Historische Pfandbriefe und Wertpapiere (DE)

posted in: MA-Shops News | 0

historische Aktien, Wertpapiere und PfandbriefeDas 19. Jahrhundert begann weltweit die Ära der Aktiengesellschaften. Unternehmen gaben das erste Mal Anteile am Eigenkapital oder fest verzinste Anleihen durch Aktien heraus, um ihr Wachstum zu finanzieren. Das Industrialzeitalter begann 1805 und bracht große Fabriken hervor, welche einen bisher nicht dagewesenen Kaptialbedarf aufwiesen. Historische Wertpapiere fanden damit ihren Start.

Schöne Aktien aus Papier

Deutschland *<br /> Aktie 100 Thaler 15. Okt. 1871 III-IV Anders als im elektronischen Aktienhandel von heute, wurden Aktien damals noch als auf Papier gedruckte oder geschriebene Wertpapiere ausgegeben. Typische Emittenten waren neben Eisenbahngesellschaften auch Versicherungsgesellschaften, Bergbauunternehmen, Spinnereien, Webereien oder Bau-Gesellschaften.

Meist sind die Papiere mit einem prunkvoll gedruckten Rahmen umgeben und zeigen in großen Lettern gedruckt das Wort AKTIE gefolgt von dem Namen der Gesellschaft sowie das Veröffentlichungsdatum. Nicht selten wurde jede Aktie persönlich vom Vorstand unterschrieben und von der Gesellschaft abgestempelt. Beim Ausüben von Dividenden – den Zinszahlungen – wurde die Aktie anfangs von der Gesellschaft gestempelt.

In Summe ergeben die Wertpapiere ein Kunstwerk historischer Evidenz der damaligen Unternehmen und sind Zeugen der Zeitgeschichte.

Die ersten Pfandbriefe

Dresden Sachsen, Dresden Landwirtschaftlicher Kreditverein Pfandbrief 100 RM 1938 Pfandbrief 500 RM Pfandbriefe sind verzinsliche Wertpapiere, die von einer Pfandbriefbank ausgegeben wurden. Schon 1769 fanden diese Darlehen ihren Start in Deutschland, ausgestellt durch Friedrich den Großen, ursprünglich um landwirtschaftlichen Grundbesitz zu finanzieren. Die Besonderheit bei Pfandbriefen ist die zusätzliche Deckungsmasse zur Absicherung vor der Insolvenz einer emittierenden Bank. Die letzte Insolvenz einer Pfandbriefbank ereignete sich 1901 und dient als klares Zeichen, dass diese Art Wertpapier, die im 19. Jahrhundert gemeinsam mit Aktien aufblühte ein Meilenstein der Finanzierungsgeschichte darstellt.

Fazit

Historische Wertpapiere und Pfandbriefe sind bei MA-Shops ein beliebtes Investitionsziel für Sammler, die auf den historischen Wert und Inhalt ihrer Lieblingsstücke Wert legen. Wir haben zahlreiche Büros und Wohnungen gesehen, in denen alte Aktien die Wände schmücken.